Sommerimpulse nach (in) der Grenzerfahrung von Corona

Zum Newsletter

anmelden ›
Jetzt anmelden

Alle Interviews

unterstützen ›
Hier erwerben

Sommerzeit

Zeit für den Wandel

Wir geben dem Wandel Zeit. Alles hat seine Zeit. Wie in der Natur – ein Sonnenaufgang, Ebbe und Flut, ein Samenkorn, das keimt, eine Knospe die aufbricht, eine Raupe, die sich verpuppt, um sich nach Wochen als Schmetterling zu entfalten.

Was das mit Spirit zu tun hat? Es braucht einen Geist der Gelassenheit und zugleich geduldiger Resilienz des „steten Tropfen“, es wächst ein Geist der Dankbarkeit im Staunen, dass Wandel sich immer vollzieht, nur vielleicht nicht so, wie wir ihn uns vorgestellt hätten.

Und doch lässt sich Wandel gestalten – indem wir ihm einen Rahmen geben, in den er „hineinwachsen“ kann, ihm eine Richtung geben, ihm zum Durchbruch verhelfen, oder einfach nur aufmerksam auf die leisen Töne des Wandels hinhören und sie als mutig-stärkend deuten für uns und die vielen anderen PionierInnen des Wandels, mit denen wir uns verbinden und verbünden.

Alles ist im Wandel – Klima, Gesellschaft, Wirtschaft, … 

Wir wollen den Wandel gestalten – mit einem wohlwollenden, mutigen, kreativen Spirit. Wir verstehen uns als Pioniere des Wandels. Als Innovatoren. Als Menschen, die aus der Fülle leben und auf dieser Fülle aufbauen. Werte und Würde leben. Uns miteinander verbinden – und mit dem, was uns alle übersteigt. Immanenz – und Transzendenz. In der Spannung der Suche nach dem Guten und dem Schönen, der Weisheit und der Leichtigkeit des Seins, die aus der Begegnung mit dem DU als Subjekt entsteht.

Aus vielen Gesprächen während und nach dem Corona-Lockdown ist der Wunsch entstanden, den Sommer zu nutzen, um gemeinsam – in kleinen Gruppen und Online – die Grenzerfahrung der vergangenen Monate zu reflektieren und zu deuten, um daraus zu lernen.

Sommer ist einerseits die Zeit der Ruhe und Erholung – wir wollen Atem holen, aufatmen, Kraft tanken.

August ist zugleich die Zeit des 1. Ernteschnitts – was ist in Fülle ausgereift und will geerntet werden, was will abgeschnitten und losgelassen werden?

Beides braucht es, um reflektiert in den Herbst zu gehen – mit einer klaren Vision, wie wir den Wandel gestalten wollen, dort wo jede/r von uns ist – und doch verbunden.

Ab dem nächsten Jahr wollen wir dann auch einen Rahmen für eine physische Zusammenkunft anbieten. Vielleicht entsteht so ein Jahrzehnt von Sommerforen.

Und eine Allianz für den Wandel mit Spirit.

zum Online Sommerforum2020

8 spannende Interiews ›
mehr erfahren ›